header

Kirchweihsonntag – Es war ein besonderes Kirchweihfest, welches unsere Pfarrgemeinde in diesem Jahr beging: Wir feierten den 225. Jahrestag der Weihe eines Gotteshauses am heutigen Platz und das 50. Jubiläum unseres Pfarrheims. Wegen dieser zwei Anlässe war eigens Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand nach Bad Brückenau gekommen und feierte mit den Gläubigen der Pfarreieine Heilige Messe. Musikalisch gestaltet wurde diese vom Projektchor mit rhytmischen deutschen und englischen Liedern.

Kolping – Beim ersten Regionaltreffen der Rhöner Kolpingfamilien wurde von den Vertretern der Bezirksverbände Rhön-Saale und Rhön-Grabfeld ein Regionalvertreter gewählt.

Missio - Sonntag der Weltmission am 26. Oktober 2008 – „Mach den Raum deines Zeltes weit“ Unter diesem Motto richtet das kirchliche Hilfswerk „missio“ am Sonntag der Weltmission am 26. Oktober 2008 sein besonderes Augenmerk auf die weltweite Flüchtlings- und Migrationsproblematik.14 Millionen Menschen waren im Jahr 2006 auf der Flucht vor Hunger, Krieg und Verfolgung – 2 Millionen mehr als im Jahr zuvor. Schon vor 27 Jahren bezeichnete Papst Johannes Paul II. das Flüchtlingsschicksal so vieler Menschen als die„größte menschliche Tragödie unserer Tage“.

Kantorei – Ein Gesamtchor aus 130 Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Chören traf sich zur Aufführung der „Missa Sancti Jacobi“ des erst 41-jährigen Komponisten und Kirchenmusikers Stefan Trenner aus Niederbayern, der mit diesem noch jungen Werk bereits große Anerkennung gefunden hat. Anlass war das regionale Kirchenchortreffen, das in diesem Jahr vom örtlichen Kirchenchor St. Kilian ausgerichtet wurde.

Hilft Beten? – Kurse stürzen ab, nichts ist mehr wie vor einigen Wochen. Viele Menschen machen sich Sorgen, wie bedrohlich es für sie werden kann und fragen sich: "Was bleibt mir noch übrig von meinem Ersparten?" Vielleicht hilft angesichts der weltweiten Finanzkrise noch Beten!?

Caritas – Das Caritas-Sozialbüro in der Sozialstation im Sinntor 1 in Bad Brückenau ist am kommenden Dienstag wieder von 9 bis 11 Uhr geöffnet. Ehrenamtliche Mitarbeiter halten Sprechstunde für Menschen, die Rat und Hilfe suchen oder einfach nur einen Gesprächspartner in einer schwierigen Lebenssituation. Sie helfen bei Problemen im Alltag, beim Ausfüllen von Anträgen, beim Umgang mit Behörden oder bei der Weitervermittlung zu anderen Diensten. Was ihnen anvertraut wird, unterliegt der Schweigepflicht. Gespräche sind kostenlos. Info Tel. 09741 / 5498.

­